Herzlich willkommen auf unseren Internetseiten

Eifel- und Heimatverein

Ortsgruppe Höfen

Mehr als nur eine Wandertruppe

Die Ortsgruppe Höfen des Eifelvereins ist zuversichtlich, bald wieder loslegen zu können Höfen. Seit vielen Monaten ist „Seebend“ verwaist. Alle Aktivitäten für 2021 sind vorerst abgesagt, alles Weitere steht in den Sternen. Haus Seebend ist Sitz des Eifel- und Heimatvereins Höfen und beherbergt zudem die Ausstellung „Buchenhecken und Narzissentäler“ des Naturparks Nordeifel. Hier treffen sich normalerweise Wanderer und Narzissenfreunde, um die bekannten Narzissenwiesen des Naturschutzgebietes zu erkunden. Der Verein ist aber zuversichtlich, seine Wanderungen und historischen Recherchen bald wieder aufnehmen zu können.

Zahlreiche Aufgaben

Der Eifelverein Ortsgruppe Höfen wurde im April 1988 gegründet und besteht nunmehr fast 33 Jahre. Vorsitzende ist Monika Jakobs.
Der Verein hat sich heimatkundliche und kulturelle Tätigkeiten wie Wanderungen aller Art, geschichtliche und kunsthistorische Exkursionen, Vorträge und Ausstellungen, Pflege des Brauchtums, der Mundart und des Denkmalschutzes zur Aufgabe gemacht.

Die von den Wanderführern der Ortsgruppe organisierten Wanderungen und Bike-Touren bieten den Mitgliedern die Möglichkeit, aktiv in freien Natur die Schönheit der Eifel näher kennen zu lernen und erholsame Stunden im Kreise von Gleichgesinnten zu erleben. Diese Touren sowie die interessanten Tages-, Halbtagswanderung oder die beliebten Seniorenwanderungen finden dabei großen Zuspruch. Die jährliche sogenannte Fronleichnamstour, führt die Wanderer sogar für mehrere Tage in die schönsten Regionen Deutschlands.

Weitere Aktivitäten des Vereins:
die Unterhaltung und Pflege der Kreuze innerhalb und außerhalb des Ortes sowie der
Betrieb und die Unterhaltung des Webereimuseums. Im Heimatkreis lädt die Gesprächsrunde “Höfen, wie es früher war” Höfener Mitbürger, ein, die Geschichte von Höfen aufzuarbeiten und zu dokumentieren. Den Teilnehmern liegt die Vergangenheit unseres Dorfes am Herzen und sie möchten die Erinnerung vor allem an das Höfen des 20. Jahrhunderts wachhalten. In unterhaltsamer Runde wird unter Leitung des Kulturwarts Christoph Dosquet besprochen - natürlich in Höfener Platt - wie unser Dorf früher aussah, was so alles geschah, wie Dinge bezeichnet wurden. Hierzu sind bereits 3 Bände „Höfen, wie es früher war - Zeitzeugen erinnern sich“ erschienen, die bei den Vorstandsmitgliedern zu erwerben sind. 

Das Besondere an unserem Verein ist aber, dass alle Altersgruppen gemeinsam einem Hobby frönen können, z.b. beim Wandern, Rad fahren oder der Mitarbeit im Gesprächskreis „Höfen, wie es früher war“ o.ä. - anschließend gemütliches Beisammensein garantiert! Besonders für EV-Senioren ist es aber auch selbstverständlich, sich bei allen Feierlichkeiten in unserem Dorf einzubinden, wie z.b. beim Dorffest oder der Teilnahme an Festzügen.

Leider hat die Corona-Pandamie auch den Eifelverein vor große Herausforderungen gestellt. Der Wanderplan für 2020 konnte mit wenigen Ausnahmen nicht durchgeführt werden und auch die geplanten Aktivitäten für 2021 liegen vorerst auf Eis. Das Vereinshaus Seebend ist schon fast ein Jahr geschlossen und die beliebten Treffen hier untersagt.

Wir bitten daher alle Mitglieder um Geduld in dieser Zeit und hoffen, dass bald wieder Aktivitäten in freier Natur in Gruppen erlaubt sind. Bis dahin AHA- Regel einhalten und gesund bleiben!

8bef1b30-cf1c-4098-b67f-956dd50a6270
f25ad07c-5ee6-4c46-9cb7-948239c36547

Alle Wanderungen und geplanten Aktivitäten des Eifelvereins werden vorerst aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. (Stand 09/03/21)

Buchverkauf Band 3 „Höfen, wie es früher war“

Der Eifel- und Heimatverein Höfen hat jetzt unter Federführung seines Kulturwarts und des Leiters des Gesprächs- und Arbeitskreises, Christoph Dosquet, den 3. Band der Bücherserie "Höfen, wie es früher war" fertiggestellt. Themenschwerpunkte sind die 50er und 60er Jahre des vorigen Jahrhundert. Vorgestellt wird ein Dorfrundgang zu den Häusern mit Geschichte, Luftaufnahmen von Höfen im Jahr 1947 u.v.m. Anschaulich wurden u.a. Kindheits-und Schulerlebnisse der Nachkriegsjahre dokumentiert, sowie das Leben einer Höfener Familie im Jahr 1955 dargestellt.

In Anbetracht der Corina-Krise gab es jetzt im kleinen Rahmen eine Buchvorstellung, der Verkauf des Bandes 3 findet statt am Freitag, 3. Juli, und Samstag, 4. Juli, jeweils von 15 bis 17 Uhr, im Haus Seebend, Hauptstraße 123. Hier kann man zum Verkaufspreis von 10 Euro das Buch erwerben oder später auch bei den Vorstandsmitgliedern des Eifel- und Heimatvereins Höfen.

v.l.n.r. Geschäftsführerin Gertrud Jakobs, Kulturwart und Leiter des Arbeitskreises Christoph Dosquet, 1. Vorsitzende Monika Jakobs
Foto: Maria Kirch, Buchverkauf Band 3 „Höfen, wie es früher war“ im Haus Seebend, Zeitzeugen erinnern sich

Es wird ein Postversand angeboten bei Einzahlung von 12,50 Euro auf das Konto des Vereins. IBAN DE74 3905 0000 0004 1605 52Zusätzlich ist eine E-Mail an info@eifelverein-hoefen.de mit der Postanschrift erforderlich. Der Versand erfolgt nach Eingang auf dem Konto.

img_4055
01_DSC06902

Haus Seebend

Wandern

DSC06760

Heimat

hofen-haus 032
weberei

Mehr Informationen finden Sie unter:

 

Im Anbau des Naturhauses Seebend in Monschau-Höfen sehen Sie eine Original-Weberei, wie sie in Höfen bis in die 70er Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts in Betrieb war. Wir informieren Sie über die Arbeitsabläufe und führen Ihnen Spulmaschinen und Webstühle in Aktion vor